Download PDF by Wolfgang Stegmüller: Carnap II: Normative Theorie des induktiven Räsonierens

By Wolfgang Stegmüller

ISBN-10: 3540059911

ISBN-13: 9783540059912

ISBN-10: 3642521762

ISBN-13: 9783642521768

II. Die probabilistische Grundlegung der rationalen Entscheidungstheorie: Normative Theorie des induktiven Räsonierens (Rekonstruktion von Carnap II).- 1. Neuer intuitiver Zugang über die reason Entscheidungstheorie.- 1.a Deskriptive Entscheidungstheorie.- 1.b Übergang zur normativen Entscheidungstheorie: Die intent Glaubensfunktion (Credence-Funktion).- 1.c Von der Glaubensfunktion zu der Glaubhaftigkeitsfunktion (Credibility-Funktion).- 1.d Übergang zur abstrakten Theorie der induktiven Wahrscheinlichkeit.- 1.e Invarianzaxiome und klassisches Indifferenzprinzip.- 1.f Warum überhaupt eine logische Theorie der M- und C-Funktionen?.- 2. Das logische Grundgerüst: Individuen; characteristic; Modelle; atomare Propositionen.- three. Das maßtheoretische Grundgerüst: Möglichkeitsraum (Wahrscheinlichkeitsraum). Körper und ?-Körper von Propositionen. Propositionale Stichproben.- four. Das wahrscheinlichkeitstheoretische Grundgerüst: Absolute und bedingte Wahrscheinlichkeitsmaße.- five. Erster über die Grundaxiome hinausführender Rationalisierungsschritt: Das Regularitätsaxiom.- 6. Entscheidungstheoretische Rechtfertigung der Grundaxiome und des Regularitätsaxioms: Kohärenz und strenge Kohärenz.- 7. Sprachen und Teilsprachen.- 7.a Einführung von Objektsprachen, die auf das begriffliche method bezogen sind.- 7.b Vier Formen von Subsystemen und Teilsprachen.- eight. Ein möglicher Rationalisierungsschritt: Analytizitätspostulate, phänomenologische Basisprinzipien (synthetische Propositionen a priori) und hypothetische Grundannahmen.- 8.a Bedeutungs- oder Analytizitätspostulate.- 8.b Phänomenologische Grundpostulate.- 8.c Empirisch-hypothetische Grundpostulate.- 8.d shape und Funktion der nichtprobabilistischen Grundpostulate.- nine. Zweiter über die Grundaxiome hinausführender Rationalisierungsschritt: Das Prinzip der Subsysteme (Teilsprachenprinzip).- 9.a Die Relevanz der Unterscheidung zwischen analytischen und nichtanalytischen Grundpostulaten.- 9.b Invarianzprinzipien.- 10. Dritter über die Grundaxiome hinausführender Rationalisierungsschritt: Das Symmetrieprinzip.- 10.a Symmetrische C- und M-Funktionen.- 10.b Strukturen.- eleven. Vierter über die Grundaxiome hinausführender Rationalisierungsschritt: Das Prinzip der Relevanz von Einzelfällen.- 12. Auf dem Wege zu einer sprachunabhängigen Theorie der Attributräume. Der Analogie-Einfluß.- 12.a Einige grundlegende Begriffe.- 12.b Einige Vermutungen über die Rolle von Attributräumen in der Theorie des induktiven Räsonierens.- 12.c Der Einfluß der Weite und zwei Formen des Analogie-Einflusses.- 12.d Ein möglicher weiterer Rationalisierungsschritt: Das Prinzip der Attributsymmetrie.- thirteen. Die Theorie der ?-Familien.- 13.a Das ?-Prinzip.- 13.b Das Linearitätsprinzip.- 14. Grenzwertaxiome.- 14.a Das Reichenbach-Axiom.- 14.b Das Axiom der ?-Additivität.- 15. Reine und angewandte Theorie des induktiven Räsonierens.- 15.a Carnaps Begriff der methodologischen Regel.- 15.b Das Goodman-Paradoxon. Absolute und relative Koordinaten; Identifizierung und Beschreibung individueller Objekte.- sixteen. Intuitiv-strategische Überlegungen zur Wahl einer induktiven Methode.- 17. Diskussion von Carnap II.- Bibliographie.- Autofenregister.- Verzeichnis der Symbole und Abkürzungen.

Show description

Read or Download Carnap II: Normative Theorie des induktiven Räsonierens PDF

Best economics books

Richard Florida's The Rise of the Creative Class: And How It's Transforming PDF

The Washington per month 2002 Annual Political publication Award Winner, the increase of the inventive classification, supplies us a provocative new strategy to take into consideration why we are living as we do today-and the place we'd be headed. Weaving storytelling with plenty of latest and up-to-date learn, Richard Florida lines the basic subject that runs via a bunch of probably unrelated adjustments in American society: the growing to be position of creativity in our economic climate.

Download e-book for kindle: The Invisible Hook : The Hidden Economics of Pirates by Peter T. Leeson

Pack your cutlass and blunderbuss--it's time to move a-pirating! The Invisible Hook takes readers contained in the wily global of overdue 17th- and early eighteenth-century pirates. With swashbuckling irreverence and devilish wit, Peter Leeson uncovers the hidden economics in the back of pirates' infamous, wonderful, and infrequently downright surprising habit.

New PDF release: Routledge Handbook of the History of Global Economic Thought

The Routledge instruction manual of the historical past of world monetary inspiration bargains the 1st accomplished evaluate of the long-run heritage of monetary proposal from a really foreign point of view. even supposing globalization has facilitated the unfold of rules among countries, the historical past of economics has tended to be studied both thematically (by topic), by way of diverse currents of notion, or separately (by economist).

Hacking Human Nature for Good: A Practical Guide to Changing by Dan Ariely, Jason Hreha, Kristen Berman PDF

Middle services of famed writer / professor Dan Ariely and his team
-Easy to appreciate behavioral economics rules, corresponding to a whole 12 months of MBA coursework
-Practical routines you are able to do on your own or along with your workforce

Extra resources for Carnap II: Normative Theorie des induktiven Räsonierens

Sample text

Die uns verfügbare Information besagt, daß das Auto mindestens eine Stunde und höchstens zwei Stunden für die Fahrt benötigt; mehr wissen wir nicht. Nach dem Indifferenzprinzip müßten wir schließen, daß die Wahrscheinlichkeit, das Auto habe 1 bis 1 1/2 Stunden benötigt, gleich groß sei wie die Wahrscheinlichkeit, daß das Auto 1 1/2 bis 2 Stunden benötigt habe. Jetzt übersetzen wir die verfügbaren Daten in die Sprache der Durchschnittsgeschwindigkeiten. Danach muß das Auto eine Durchschnittsgeschwindigkeit von mindestens 60 km pro Stunde und von höchstens 120 km pro Stunde gehabt haben.

Falls wir zwischen Al und A 2 nicht differenzieren können oder wollen, hätten wir es mit zwei Alternativen (Al v A 2) und A 3 zu tun, deren jeder die Wahrscheinlichkeit 1/2 zukäme1o . Trotz aller Kritik ist immer wieder die Vermutung geäußert worden, ,daß an dem Prinzip doch etwas dran sei'. CARNAP vertrat die Auffassung, daß das Prinzip zwar in viel zu starker Form formuliert worden ist, aber nicht vollkommen unvernünftig sei. CARNAPS Auffassung läßt sich in erster Approximation in der folgenden Aussage festhalten : (9) Solange keine Erfahrungen zur Verfügung stehen, sollm im Rahmen der normativen Entscheidungstheorie strukturgleiche Propositionen, d.

Von der Frage, wie derartige Mengen z. B. im Rahmen eines konstruktiven Aufbaus der Mathematik einzuführen wären, müssen wir in diesem Kontext abstrahieren. Das logische Grundgerüst 421 die angegebenen außerlinguistischen Entitäten eingeführt, und nur für Propositionen, nicht aber für Sätze, werden später Wahrscheinlichkeiten definiert. Obwohl wir als Beispiel eines Attributraumes einen Raum von Qualitäten gewählt haben, ist dieser Begriff auch auf Quantitäten anwendbar. Der Individuenbereich bestehe etwa aus der Gesamtheit der Einwohner Schwedens am 3.

Download PDF sample

Carnap II: Normative Theorie des induktiven Räsonierens by Wolfgang Stegmüller


by Paul
4.2

Rated 4.53 of 5 – based on 11 votes